Wohngebäudeversicherungen

 Versicherungen sind uns am liebsten, wenn sie nicht gebraucht werden.
Aber was ist, wenn doch?

Ein Rohrbruch. Im Keller. Zum Glück ist nicht viel passiert, das Wasser ist abgelaufen. Bei der nächsten Wasserrechnung kommt der Schock. Da ist eine Menge Wasser weggelaufen. Und das Wasser muss bezahlt werden, als Abwasser noch mal. Ist das denn nicht mitversichert? Oft nicht. Aber man kann es versichern.     

Bei einer Wohngebäudeversicherung für die Gefahren
Feuer, Leitungswasser, Sturm/Hagel
sind z.B. enthalten:

  • Frost- und Bruchschäden an Armaturen*
  • Verkleidungen an Außenwänden
  • Entfernen von durch Sturm umgestürzten Bäumen*
  • Wasseraustritt aus Fußbodenheizungen
  • Graffitischäden*
  • Bestimmungswidrig ausgetretene Flüssigkeiten aus Solaranlagen
  • Medienverluste*
  • Überschallknall
  • Bestimmungswidrig ausgetretenes Wasser aus innenliegenden Schwimmbädern
  • Überspannungsschäden durch Blitz mit Einschluss Folgeschäden
  • Garagen und Nebengebäude bis 100 m² beitragsfrei mitversichert
  • Vorsorge für Um- und Ausbauten bis 50.000 € mitversichert u.v.m.

*mit festgelegter Höchstentschädigung

Diese Aussagen sind beispielhaft, Einschlüsse und Preise sind bei den Anbietern unterschiedlich.

Einschließbar sind Versicherungen von Elementarschäden unter bestimmten Bedingungen.

Mehr dazu erfahren Sie bei mir, nehmen Sie Kontakt auf!